Anda di halaman 1dari 14

Gemeinde-

Brief
Dezember
Januar
Februar
2009/2010

Ich steh an deiner Kripppen hier, o Jesu, du mein Leben;


ich komme, bring und schenke dir, was du mir hast gegeben.
Nimm hin, es ist mein Geist und Sinn,
Herz, Seel und Mut, nimm alles hin
und lass dir’s wohlgefallen. Paul Gerhardt 1653
Evang. Gesangbuch Nr. 37

Foto: Dörte Peters

Krippenspiel in der Deutschen Kirche in Malmö


Liebe Mitglieder, Freunde und Freundinnen der
deutschen Gemeinde,
draußen fällt schwerer, kalter Regen, aber im
Fernsehen sehen wir noch einmal die
glückstrahlenden, ungläubigen Menschen und die überschwänglichen Bilder von
dem Abend vor 20 Jahren, an dem sich plötzlich - dank dem Mut einzelner und dem
Druck der vielen - die Mauer öffnete und ein unumkehrbarer Prozess begann, der
schneller, als es viele geahnt hätten, zur Wiedervereinigung des geteilten
Deutschlands führte. Jeder, der alt genug dazu war, wird sich noch daran erinnern,
was er oder sie an diesem Tag getan und diese Bilder - oder gar die Maueröffnung
und die Tage danach - selbst erlebt hat. Welch wichtige Rolle einzelne Pfarrerinnen
und Pfarrer der (evangelischen) Kirche in der DDR dabei spielten, sollte uns auch
heute ein Beispiel für Zivilcourage und Engagement sein. Zugleich ist der 9.
November auch der Tag, an dem die erste deutsche Republik ausgerufen wurde, und
Datum der Pogromnacht oder „Reichskristallnacht“ als Auftakt der Vernichtung der
Juden und Andersdenkenden im sogenannten Dritten Reich. Dieses Datum bündelt
wie ein Brennglas alle Aspekte der jüngeren deutschen Geschichte, mit der wir auch
hier in Schweden verbunden sind und konfrontiert werden. Auch zum Austausch
hierüber möchten wir mit der deutschen Gemeinde ein Forum bieten und zu
Begegnungen und Gespräch einladen.
Mit den besten Wünschen für Vorweihnachtszeit und Jahreswechsel
Ihre / Eure Bettina Schütz-Gärdén Malmö, am 9. November 2009

AUS DEM GEMEINDERAT


Nach längerer Vorplanung, unterstützt durch Jaenecke Arkitekter, haben wir die
Renovierung des Gemeindehauses nach den Sommerferien ausgeschrieben. Nach
Vergleich der verschiedenen Angebote wurde der Auftrag wieder an

2
Solrosenbygg AB vergeben und seit Mitte Oktober wird nun im Gemeindehaus
gesägt, gebohrt, gestrichen und gewerkelt. Mit einer zusätzlichen, dezenten
Küchenzeile im Eingangsbereich soll dem Platzproblem in der alten „Teeküche“
abgeholfen werden, die Elektrik wird grundlegend renoviert und mit modernen
Sicherungen versehen, die Toilettenanlagen im Untergeschoss werden erneuert
und um eine Duschgelegenheit für Übernachtungsgäste ergänzt, die Fenster- und
Wandpartien zum Gemeindegarten werden erneuert und mit einer ordentlichen
Eingangstür versehen, ebenso die Rückwand des Treppenhauses, in die im oberen
Bereich wieder ein Fenster eingefügt wird, und schließlich wird die Beleuchtung
neu gestaltet - all dies, um unsere Bausubstanz in einem guten Zustand zu erhalten
und das Gemeindehaus so einladend und freundlich wie möglich zu machen.
Die Finanzierung all dieser Maßnahmen ist zwar grundsätzlich aus Eigenmitteln
gesichert, aber jede zusätzliche Spende ist höchst willkommen - wussten Sie
übrigens, dass Spenden an die dt. Gemeinde zum Steuerabzug in Deutschland
berechtigen? Wir wären auch dankbar auch für Hinweise auf deutsche Firmen, die
vielleicht an einer Spende oder Sponsoring interessiert wären!
Zum Gottesdienst mit Krippenspiel, der dieses Jahr ausnahmsweise schon am 1.
Advent stattfindet, soll der Hauptteil der Arbeiten bereits abgeschlossen sein -
schauen Sie einmal selbst herein! Bis dahin finden Veranstaltungen im hinteren
Teil der Kirche statt, so wie einst vor der Errichtung des Gemeindehauses.
Wegen der Bauarbeiten musste dieses Jahr der „Kleine Herbstmarkt“ ausfallen;
die handgefertigten Weihnachtskarten und andere Geschenke werden stattdessen
an den vorweihnachtlichen Veranstaltungen und Gottesdiensten verkauft. Dafür
wollen wir nächstes Frühjahr mit einem „Ostermarkt“ einmal etwas Neues
ausprobieren und dazu vorher alle Altersgruppen und Generation zum Basteln
einladen!
Neben dem Bau des Gemeindehauses ist uns der Bau der Gemeinde genauso
wichtig. Damit Besucher leichter zu uns finden die Deutsche Kirche bekannter
wird, haben wir an beiden Enden der Marietorps Allé ein Straßenschild mit der
Aufschrift „Tyska Kyrkan“ anbringen lassen. Zur Unterstützung unseres
Pfarrehepaares lässt sich zur Zeit Claus Führer als Prädikant ausbilden - einige
von Ihnen werden vielleicht schon einen Gottesdienst mit ihm erlebt haben.
Weitere Ideen sind eine Ergänzung der Kinderveranstaltungen durch eine
Krabbelgruppe (der Boden im Kinderraum soll dazu „krabbelgerecht“
hergerichtet werden!) und Willkommensveranstaltungen für deutsche Studenten
in Malmö und Lund, vielleicht auch für andere „Expads“, die nur auf begrenzte
Zeit nach Schweden zum Arbeiten kommen. Wenn Sie selbst Ideen -
Anregungen - Wünsche - oder Kritik haben, wenden Sie sich gern an mich oder
uns!
Mit besten Grüssen aus dem Gemeinderat,
Ihre / Eure Bettina Schütz-Gärdén

3
Die Seite für Kinder und Eltern
Für die Advents– und Weihnachtszeit und den Beginn des neuen Jahres ist geplant
So.29. Nov. 11.00 Advents-Familien-Gottesdienst mit Krippenspiel
!! Vorher Generalprobe um 10.00 Uhr!!
Sa. 05. Dez. 15.00 Nikolausfest - der Nikolaus kommt mit kleinen Gaben und freut sich
über Eure Bilder, Gedichte, Lieder und Musikstücke! Bitte anmelden!
Fr. 08. Jan. ab 16.00 Kinderbibeltage - siehe unten!!
Fr. 15. Jan. 17.00 Kinderkino - der Film wird vorher per e-mail bekannt gegeben
Sa. 23. Jan. 15.00 Nachmittag für Kinder und Eltern - wir wollen winterliche Dinge
basteln und dabei Märchen hören
Sa. 13. Feb. 15.00 Kinderfasching zum Thema Märchen
Sa.13. März 15.00 Nachmittag für Kinder und Eltern

Kinderbibeltage für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren


„Brot des Lebens − Brot für die Welt“
Habt Ihr Lust auf spannende Geschichten,
backt Ihr gerne Brot, wollt Ihr ein
Wochenende voller Spaß und Nachdenken
mit anderen Kindern bei uns im
Gemeindehaus verbringen? Dann seid Ihr

Foto: epd bild


ganz herzlich eingeladen zu den
Kinderbibeltagen.
Wann? vom 08.01.10 ca. 16.00 Uhr
bis 10.01.10 nach dem Familiengottesdienst
Wo? Gemeindehaus der Deutschen Gemeinde in Malmö
Marietorps allé 23
Was müsst Ihr mitbringen? gute Laune, Schlafsack, Isomatte,
robuste, wetterfeste Kleidung
Kosten: 50,00 SEK pro Familie
Für die bessere Planung meldet Euch bitte bis zum 20. Dezember 2009 an.
Folgende Daten benötigen wir: Name, Vorname, Geburtsdatum, Adresse, Tel.-Nr.
der Eltern und eventuelle Allergien. Wer sich noch nicht traut, woanders als zu
Hause zu übernachten und in der Nähe wohnt, kann sich ja von seinen Eltern abends
abholen und morgens wieder bringen lassen.
Wir freuen uns auf Euch
Susanne und Dirk Mahlke

4
Kleine Gruppe auf großer Fahrt
Hast Du schon mal 24 Grad im September
erlebt? Nein? Dann musst Du mal nach
Mallorca fahren!
Am Donnerstag, dem 24. September flog die
kleine Gruppe aus Malmö, bestehend aus
Sofia, 9, Marie, 11, Annika, 12, und Dirk,
Pfarrer, nach Palma de Mallorca. Dort waren
wir nämlich eingeladen zu einem Jugendtreffen
der deutschsprachigen Auslandsgemeinden in
Europa. Am Schullandheim, im dem wir
wohnen sollten, angekommen, waren wir die
ersten und auch gleich die ersten im Pool, in
dem wir drei in den nächsten Tagen jede freie
Minute verbrachten. Wir kamen ja aus dem
kalten Herbst in den warmen Sommer! Nach
und nach kamen die anderen Gruppen, die viel
mehr waren und alle aus Spanien - schließlich waren wir fast 70 Jugendliche.
Wir hatten viel Spaß zusammen. Zum Beispiel gingen wir auf eine Wanderung,
wir hatten einen Filmabend und eine Mini-Olympiade mit vielen verrückten
Sachen. Jeden Morgen gab es eine Andacht und abends einen Gottesdienst, den
wir selbst gestaltet haben. Zum Abschluss haben wir Schweden noch im
strömenden Regen die Kathedrale von Palma besichtigt. Kurz gesagt, wir hatten
eine tolle Zeit!
Übrigens, wer das auch erleben möchte: in den Osterferien 2010 gibt es eine neue
Freizeit, meldet Euch gleich im Gemeindebüro an!
Annika, 12 Jahre

Fotos: Jeremias Treu

5
Liebe Schwestern und Brüder,
Das Volk, das im liebe Leserinnen und Leser!
Finstern wandelt, „Siehst du eigentlich noch, was du tust?“ kopfschüttelnd steht mein
sieht ein großes Mann hinter mir im Garten, während ich noch die letzten
Licht, und über Dahlienknollen ausgrabe. Nein, eigentlich nicht. Ich habe gar nicht
denen, die da gemerkt, wie dunkel es schon geworden ist. Doch Spaten und Finger
wohnen im tun in jahrelanger Gewohnheit ganz mechanisch das Richtige. Ich
finstern Lande, muss gar kein Licht dafür haben. Doch am nächsten Morgen sehe ich
scheint es hell. die Bescherung: Einige graubraune Knollenteile habe ich auf der
Jesaja 9, 1 graubraunen Erde übersehen.
„Siehst du eigentlich noch, was du tust?“ Oder ist die Finsternis schon
zur Gewohnheit geworden, die Orientierungslosigkeit, das Tasten, vielleicht sogar die Angst als
ständiger Begleiter? Wie oft tappe ich in meinem Leben eigentlich im Dunkeln und wähne mich
sicher - und für wie viele Menschen ist das ganze Leben nur finster?
Mitten in diese Fragen hinein lese ich den Vers im Jesajabuch „Das Volk, das im Finstern
wandelt, sieht ein großes Licht, und über denen, die da wohnen im finstern Lande, scheint es hell“
und aus dem Lukasevangelium antwortet es „… und die Klarheit des Herrn leuchtete um sie …“.
Schlagartig wird mir bewusst: Hier geht es nicht um stimmungsvollen Kerzenschein - hier wird
das ganze Leben sozusagen in Flutlicht getaucht, und alle Ecken und Kanten, jeder Riss und jede
Verwerfung sind in gleißendes Licht getaucht. Und nicht nur das eigene, persönliche Leben, son-
dern die ganze Gesellschaft steht mit einem Schlag im Schweinwerferlicht - da gibt es nichts
mehr zu vertuschen, hier werden keine Akten unter Verschluss gehalten, Verbindungen geleug-
net, hier liegen die Strukturen der Macht - und der Ohnmacht - völlig offen. Nur so können wir
leben im Licht: Indem wir klar analysieren - das eigene Leben und unsere Gesellschaft. Was sind
wir, was tun wir, worauf verlassen wir uns und wo führt das alles hin? Das kann sehr ernüchternd
sein - und doch bietet gerade die Klarheit Gottes das Angebot: uns aus der Finsternis zu führen,
die einzige echte Möglichkeit, unser Leben lebenswert für uns und für die anderen zu gestalten.
Ihre/Eure Susanne Mahlke

6
TERMINE IN MALMÖ

Dezember
So 29.11. 11.00 FAMILIENGOTTESDIENST zum 1. Advent
mit KRIPPENSPIEL anschließend Kirchkaffee
Sa 5.12. 15.00 Nikolausfest für unsere Kinder, siehe S. 4
Do 10.12. 14.00 Seniorennachmittag im Advent
So 13.12. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee mit Boris Köhler
Do 24.12. 16.00 CHRISTVESPER am
HEILIGEN ABEND
Sa 26.12. 11.00 WEIHNACHTSGOTTESDIENST
Do 31.12. 17.00 ABENDMAHLSGOTTESDIENST
zum Jahresschluss
Januar
Fr 8.01. bis So 10.01. Kinderbibeltage
„Brot des Lebens”, siehe S. 4
So 10.01. 11.00 FAMILIENGOTTESIENST zum Abschluss der Kinder-
bibeltage mit Kirchlunch
Do 14.01. 14.00 Seniorennachmittag „Engel”
Fr 15.01. 17.00 Kinderkino, siehe S. 4
Fr 15.01. 20.00 Au-Pair-Treffen
Sa 16.01. 15.00 Begrüßungsnachmittag für Neuhinzugekommene in unserer
Gemeinde, siehe S. 11
Do 21.01. 19.30 Ethischer Gesprächskreis: „Barmer Thesen I - III”, s. S. 11
Sa 23.01. 15.00 Nachmittag für Kinder und Eltern, siehe S. 4
So 24.01. 11.00 Gottesdienst - in diesem GD wird Claus Führer als Prädikant
in unserer Gemeinde eingeführt - anschließend Kirchkaffee, s. S. 11
Do 28.01. 14.00 Spielnachmittag siehe S. 11
Fr 29.01. 18.00 Der Gemeinderat lädt ein zum Mitarbeiterfest
Februar
Sa 6.02. 15.00 Bastelnachmittag - wir basteln für den Frühlingsmarkt, s. S. 11
7
So 07.02. 11.00
Gottesdienst und Kirchkaffee
Do 11.02. 14.00
Seniorennachmittag „Dietrich Bonheoffer”
Fr 12.02. 20.00
Au-Pair-Treffen
Sa 13.02. 15.00
Kinderfasching, siehe S. 4
Mi 16.02. 19.00
Literaturabend zu der Erzählung ”Der geteilte Himmel”
von Christa Wolf, siehe S. 11
So 21.02. 11.00 Gottesdienst und Kirchkaffee mit Claus Führer
Do 25.02. 14.00 Laterna magica
… und ein Blick in den März
Fr 05.03 18.00 Weltgebetstag der Frauen, siehe S. 11

8
GOTTESDIENSTE
UND
VERANSTALTUNGEN
AUSSENBEZIRKE
im
Außenbereich

BÅSTAD - Mariakirche und Gemeindehaus


Auskunft: Hanne Strebel Tel. 0431-70 960
Ingeborg Lindberg Tel. 0431-76 389
Für die Adventszeit ist ein Nachmittag im Gemeindehaus in Båstad geplant. Wir
verständigen uns telefonisch über einen geeigneten Termin.

HELSINGBORG - Sankta Anna Kyrkan (Ringstorpskyrkan)


Auskunft: Christina Sjöstrand, Ödåkra Tel. 042-20 51 71
Gottesdienste: Sonntag, 6. Dezember 16.00 Uhr anschließend
Adventsfeier
Sonntag, 17. Januar, 16.00 Uhr + Kirchkaffee
Gesprächskreis: Dienstag, 09. Februar, 19.00 Uhr „Dietrich Bonhoeffer”
Kontaktperson für deutschsprachige Kinder-u.Familienarbeit:
im Bereich Helsingborg und Landskrona: Cornelia Tyrberg Tel. 042-93191
LANDSKRONA - Gemeindehaus Artillerigatan 2
Auskunft: Elisabeth Hesselgard Tel. 0418–41 13 71
Gottesdienste: Sonntag, 29. November 16.00 Uhr + Adventsfeier
Sonntag, 31. Januar 16.00 Uhr + Kirchkaffee
TRELLEBORG - Kirche und Gemeindehaus Valldammsg./Lejonhjälmsgränd
Auskunft: Ingeborg Lienau
0410–179 16
Andacht + Adventsfeier:
Donnerstag, 3. Dezember
15.00 Uhr im Gemeindehaus
Gottesdienst:
Sonntag, 14. Februar
15.00 Uhr in der Kirche
anschließend Kirchkaffee
im Gemeindehaus

9
KARLSKRONA - Altes deutsches Gemeindehaus, Södra Kungsgatan
Auskunft: Dr.Gisela Berglund Tel. 0457-14961
Johan Smeds Tel. 070-49 66 133
Adventsfeier: Sonnabend, 5. Dezember 14.00 Uhr Familien mit Kindern
16.00 Uhr Senioren
Gottesdienst: Sonnabend, 30. Januar 14.00 Uhr + Kirchkaffee
Kontaktperson für deutschsprachige Kinder- und Familienarbeit
im Bereich Kalmar, Karlskrona und Ronneby:
Brita v. Wangenheim Tel. 0480-26 351 und Carolyn Möller 0455-26514
KRISTIANSTAD - Vilan församlingshus, Borggatan, Nähe Allégatan
Auskunft: Hannelore Stein Tel. 044-417 02
Adventsfeier: Freitag, 4. Dezember 15.00 Uhr
Gottesdienst: Sonnabend, 30. Januar 18.00 Uhr + Kirchabendbrot
HÄSSLEHOLM - Gemeindehaus Norra Sandgatan
Auskunft: Hannelore Stein Tel. 044-417 02
Adventsfeier: Freitag, 18. Dezember 15.00 Uhr
Gottesdienst: Sonntag, 7. März 14.00 Uhr + Kirchkaffee
LUND - Klosterkyrkan
Gottesdienst: Sonnabend, 19. Dezember 17.00 Uhr
Sonnabend, 13. Februar 17.00 Uhr

YSTAD - Mariakirche und Gemeindehaus Klostergården


Auskunft: Waltraud Dorsin Tel. 0411 - 148 52
Adventsfeier: Dienstag, 8. Dezember 16.00 Uhr im Klostergården
Gottesdienst: Sonntag, 7. Februar 15.00 Uhr in der Kirche
anschließend: Kirchkaffee im Klostergården
Kontaktfamilie für deutschsprachige Kinder– und Familienarbeit im Bereich
Ystad/ Österlen: Friederike Hahn/Stefan Koch Tel. 0417– 20238

10
Einladungen zu Gemeindeveranstaltungen
Begrüßungsnachmittag für Neuhinzugekommene
Am Sonnabend, dem 16. Januar, 15:00 Uhr wollen wir die im letzten Jahr
Neuhinzugekommenen in unserer Gemeinde mit einem kleine Fest begrüßen. Es soll ein
Nachmittag für die ganze Familie sein. Wir wollen gemeinsam essen und uns gegenseitig
kennen lernen. Für die Kinder wird es Gelegenheit zum Spielen geben.
Ethischer Gesprächskreis
Diese „Tradition“ soll weitergeführt werden. Für Donnerstag den 21. Januar, 19:30 Uhr
ist ein erster Abend zur Barmer Theologischen Erklärung von 1934 geplant. Es wird
zunächst um die Thesen I-III gehen. Wir wollen darüber ins Gespräch kommen, ob und
wie diese Theologische Erklärung nach über 75 Jahren noch heute Bedeutung für unser
Leben als Christen hat.
Einführung von Claus Führer als Prädikant
Nachdem Claus Führer seine Ausbildung zum Prädikanten erfolgreich abgeschlossen hat,
wird er am Sonntag, dem 24. Janaur, 11:00 Uhr im Gottesdienst in sein Amt als
Prädikant für die Deutsche Evangelische Gemeinde Malmö eingeführt. Wir haben mit
ihm nun einen weitere verlässliche Unterstützung − nicht nur bei den Finanzen, sondern
auch in der Verkündigung!
Spielnachmittag
Etwas Neues ausprobieren wollen wir mit dem Spielnachmittag am Donnerstag, dem 28.
Januar, 14:00 Uhr. Eingeladen sind alle, die gerne Spielen (Brettspiele oder
Kartenspiele) und dies lieber in Gesellschaft tun als nur zu zweit oder zu dritt zu Hause.
Es können gerne eigene Spiele mit gebracht werden. Natürlich wird dabei auch
Gelegenheit für einen Schwatz und eine Tasse Kaffe oder Tee sein.
Basteln für den Frühlings-/Ostermarkt
Am Sonnabend, dem 6. Februar ab 15:00 Uhr sind Jung und Alt zum gemeinsamen Basteln
von Osterschmuck und kleinen Geschenken für den Ostermarkt am 27. März eingeladen.
Literaturabend
Es wird eingeladen zum Literaturgesprächsabend zu der Erzählung „Der geteilte
Himmel“ von Christa Wolf. Wir freuen uns wieder auf einen interessanten Abend am
Mittwoch, dem 16. Februar, 19:00 Uhr.
Anna Bieber, Marianne Stieger, Claus Führer
PS: Eine Sammelbestellung für das Buch (7,90 €) ist möglich. Sagt bis zum 10.12. Bescheid.

Weltgebetstag der Frauen


Schon jetzt soll aufmerksam gemacht werden auf den Weltgebetstag der Frauen am
Freitag, dem 5. März, 18:00 Uhr. Es werden Bilder aus Kamerun gezeigt, dem Land,
dessen Frauen die Liturgie zusammengestellt haben. Diese Liturgie wollen wir feiern und
als Abschluss gibt es ein gemeinsames Essen mit Gerichten aus Kamerun.

11
Foto: Wodlicka

12
Adrian Johan Erik Hansson aus Lund
am 26. September 2009 in Malmö

„Die Liebe hört niemals auf.“


1 Kor 13, 8

Eva Frühwald und Martin Hansson aus Lund


am 26. September 2009 in Malmö

„Lasst uns nicht lieben mit Worten noch


mit der Zunge, sondern in Taten und
Wahrheit.“
1 Joh 3, 18

Walter Meier Ä16.07.1925 <23.08.2009 Höllviken


Horst Landt Ä25.07.1921 <28.10.2009 Malmö
Maria Pedersen <08.11.2009 Helsingborg

„Was hülfe es dem Menschen, wenn er


die ganze Welt gewönne und nähme
doch Schaden an seiner Seele?“
Matthäus 16, 26a

13
Deutsche Ev. Gemeinde Malmö Pfarrerin Susanne Mahlke und
Marietorps allé 23 Pfarrer Dirk Mahlke
SE- 217 74 MALMÖ Tel. 040 - 26 55 45 (außer montags)
... am besten zu erreichen: nach Gottesdiensten/Veranstaltungen oder nach telefonischer Absprache
Internet: www.deutsche-gemeinde.se e-mail: pfarrer-malmoe@deutsche-gemeinde.se

Vorsitzende Bettina Schütz-Gärdén Tel. 040 - 18 46 31


e-mail: vorsitz-malmoe@deutsche-gemeinde.se

Schatzmeister Claus Führer Tel. 046 - 51 89 3


e-mail: schatzmeister-malmoe@deutsche-gemeinde.se

Organistin Marion Lamberth Tel. 040 - 98 14 01

Büro Diana Blomgren Tel. 040 - 26 55 45


e-mail: buero-malmoe@deutsche-gemeinde.se
Bürozeit: dienstags von 10.00 bis 12.00

Küster Horst Kiebler Tel. 040 - 16 48 98


e-mail: kuester-malmoe@deutsche-gemeinde.se

Bibliothek Ulrik Sack Tel. 040 - 98 16 79

Schwedisches Girokonto für Beitragszahlungen und Spenden PlusGirot nr. 3 93 35-5


Deutsches Konto Evang. Kreditgen. EG Kassel Kto Nr. 410 217 7 BLZ 520 604 10
Der Gemeindebrief wird herausgegeben vom Gemeinderat, verantwortlich: Pfarrer D. Mahlke

16