Anda di halaman 1dari 2

Seite 1 von 2

Kompressive Energie für die Spiele

Bayerischer Powerstrumpf kommt in limitierter Qi-Auflage auf den Markt

Das unsichtbare Know-how und die wissenschaftliche Expertise, die hinter den
kompressiven Sportstrümpfen von CEP stehen, wurden in einer neuen Sonderedition auf
einen Nenner gebracht: Energie.

Kurz vor Beijing bringt CEP compression sportswear eine spezielle Auflage der mehrfach
bewährten CEP running O2 Sportstrümpfe in den Handel. Der Spezialstrumpf ist stark
limitiert und ziert links wie rechts die Fußfessel mit dem chinesischen Zeichen für Energie:
Qi. Gleich bleibt der patentierte Druckverlauf, der zu mehr Sauerstoff und somit mehr
Leistung verhilft. Mit der wissenschaftlich nachgewiesenen Durchblutungs- und
Leistungssteigerung setzt CEP weiter auf Innovation im Sektor Funktionsbekleidung.

Nach verschiedenen Studien an der Technischen Universität Dresden und der Universität
Erlangen steigt durch den patentierten Druckverlauf der running O2 sportsocks von CEP die
Durchblutung der Wadenmuskulatur signifikant an. Die Muskulatur wird so besser mit
Sauerstoff versorgt und die Leistungsfähigkeit steigt. Während der Belastung werden die
Bänder und Sehnen gefestigt, die Gelenke stabilisiert und nach dem Sport sind die Beine
frischer und erholter. Durch den Muskel fließt mehr Energie (Sauerstoff), wodurch er seine
Abfallstoffe (Laktate) schneller abbauen kann. Eine zusätzliche Verstärkung im
Achillessehnenbereich schützt gereizte Sehnen. Die gepolsterte Fußsohle wirkt dämpfend
und beugt Druckstellen vor. Lüftungskanäle sorgen für ein angenehmes Fußklima. Die
zellaktive Faser CellTex belebt Haut- und Muskelzellen auf physiologische Art und Weise.
Dabei bietet sie einen hautsympathischen und klimaregulierenden Tragekomfort. Dank der
3-D Passform schmiegen sich die Strümpfe optimal der Anatomie des Fußes an.

Höher, schneller, weiter mit CEP

Für alle Athleten hält CEP die running O2 sportsocks bereit. Sie schenken dem Muskel
durch den entstehenden Druck bei maximaler Sauerstoff-Versorgung noch mehr Energie.
Interessante Ergebnisse lieferte die Studie an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-
Nürnberg: Mit den running O2 sportsocks von CEP wird die Laufdauer um etwa fünf Prozent
erhöht und die Leistungsfähigkeit um ca. sechs Prozent gesteigert. Ebenfalls einige
Prozente zulegen konnte zuletzt die Langdistanz-Triathletin Yvonne van Vlerken beim
Quelle Challenge in Roth. Nach der abschließenden Marathonstrecke verbesserte die
Niederländerin mit CEP running O2 sportsocks den 14 Jahre alten Weltrekord um ganze
fünf Minuten und gewann souverän die Damenwertung.

http://www.soq.de/print.html 21.08.2008
Seite 2 von 2

www.cep-sports.com

http://www.soq.de/print.html 21.08.2008